more more Events
Review
Kontakt Advisory Board About

Kenneth Rogoff

Ökonom, Professor, Harvard University

Der Amerikaner Kenneth Rogoff ist Professor für Public Policy und Ökonomie an der Harvard University. Zwischen 2001 und 2003 war er Chefökonom und wissenschaftlicher Direktor beim Internationalen Währungsfond. Sein Werk «Einführung in die internationale Makroökonomie» wurde zum akademischen Standard und seine monatlichen Kolumnen zu globalen wirtschaftlichen Themen werden in über 50 Ländern publiziert. Der Experte für Wirtschaftspolitik und Finanzwesen ist Mitglied der National Academy of Sciences und des Council on Foreign Relations sowie der Group of Thirty. Zudem hat er Einsitz im Advisory Panel der Federal Reserve Bank of New York. Der ausgezeichnete Schachspieler erhielt 1978 den Titel des internationalen Grossmeisters.

keynote | Deutsch

16.00 Uhr

Review
2016

China, nicht der Brexit ist unser Problem

Mit dem Blick auf die Welt von morgen erachtet der Harvard-Professor Kenneth Rogoff die am diesjährigen SIFF oft erwähnten Herausforderungen der Niedrigzinsen und des technologischen Forschritt als «the easy stuff». Er zweifelt nicht daran, dass die Zentralbanken einen Weg aus der gegenwärtigen Niedrigzinsfalle finden werden, und dass die technologischen Forschritte langfristig zu neuem Wirtschaftswachstum führen. Die gesellschaftlichen und politischen Implikationen der technologischen Veränderungen zu meistern, werde hingegen eine Herkulesaufgabe. Einmal mehr fiel in diesem Zusammenhang das Stichwort Populismus. Interessant auch die Aussage des Ökonomen zum Schluss: «Im Vergleich zum nachlassenden Wachstum in China ist der Brexit aus wirtschaftlicher Sicht ein Klacks.»