more more Events
Review
Kontakt Advisory Board About

Ulrich Spiesshofer

CEO, Vorsitzender der Konzernleitung, ABB

Ulrich Spiesshofer studierte an der Universität Stuttgart Betriebswirtschaftslehre und Ingenieurswissenschaften und erwarb den Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften. Vor seinem Eintritt in die ABB war Spiesshofer als Senior Partner und Leiter der weltweiten Operations-Practice drei Jahre bei Roland Berger und elf Jahre bei A.T. Kearney in der Unternehmensberatung tätig. Spiesshofer wurde im September 2013 zum CEO und Vorsitzenden der Konzernleitung der ABB Gruppe ernannt, nachdem er zuvor fast vier Jahre lang die Division Industrieautomation und Antriebe des Unternehmens geleitet hatte. Unter seiner Führung verdoppelte sich der Umsatz der Division durch organisches Wachstum und Akquisitionen bei gleichzeitiger Steigerung der Ergebnismarge.

keynote | Deutsch

8.55 Uhr

Review
2015

«Gewisse Schweizer Mittelständler wackeln derzeit massiv.»

ABB-Chef Ulrich Spiesshofer sieht einen grossen Konkurrenzvorteil der Schweiz in Gefahr. Hierzulande würden Grosskonzerne, KMU und Banken sehr eng und kompetent zusammenarbeiten. Nachdem der Franken aber mit der neuen Währungspolitik der Schweizerischen Nationalbank (SNB) vom 15. Januar weiter erstarkt ist, besteht das Risiko, dass ein Glied dieser Kette schwächer wird. Es geht um die eher kleineren Firmen, die einen Grossteil ihrer Kosten in Franken haben und gleichzeitig Zulieferer von ABB sind. Der Grosskonzern kann es sich laut Spiesshofer nicht leisten, dass Lieferanten wegen des hohen Frankenkurses ausfallen. Diese Gefahr sei nicht übertrieben. Spiesshofer glaubt, dass gewisse mittelständische Unternehmen bereits "massiv wackeln“.