more more Events
Review
Kontakt Advisory Board About

Joseph E. Stiglitz

Nobelpreisträger für Wirtschaft und führender Ökonom

Joseph E. Stiglitz kam 1934 in Gary, Indiana (USA) zur Welt. Er besuchte das Amherst College und promovierte 1967 am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Seine akademische Karriere führte ihn über Yale, Stanford, Oxford und Princeton an die Columbia University. Er arbeitete als Chefökonom der Weltbank, war Vorsitzender des Rates der Wirtschaftsberater der US-Präsidenten Clinton und Obama und Leiter verschiedener Think Tanks und internationaler Gremien wie der UN-Kommission zur Reform des Weltfinanzsystems. 2001 erhielt er den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften für seine Analysen von Märkten mit asymmetrischen Informationen. Darüber hinaus war er Hauptautor des Berichts des Weltklimarates, der 2007 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde.

keynote | Englisch

17.25 Uhr

Review
2014

Nobelpreisträger Stiglitz: Ende der Krise ist nicht in Sicht

Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph E. Stiglitz gab zum Abschluss des 1. Swiss International Finance Forum in Bern einen eher düsteren Ausblick für die kommenden Jahre. Die Krise sei noch lange nicht zu Ende, weder in den USA noch in Europa. Es bestehe die Gefahr einer noch langjährigen Malaise nach japanischem Muster der letzten Dekaden. In den USA sei die Waage zwischen Markt und Staat in den vergangenen Jahrzehnte aus dem Gleichgewicht geraten und müsse wieder eine bessere Balance finden. Stiglitz zeigte während seines Vortrages und der anschliessenden Befragung durch Moderatorin Sabine Christiansen immer wieder seine keynsianische und staatsgläubige Orientierung. So sympathisierte er auch mit dem derzeitigen Ansatz zur Krisenlösung in Japan mit einer Mixtur aus geldpolitischen, fiskalischen und strukturellen Massnahmen.